Unsere Firma ist für Abholer montags bis freitags
von 7.00 -12.00 und 13.00 - 16.00 Uhr geöffnet.


  • Firma


Datenschutzerklärung

Verpackungsgesetz

Die Eintragung der Müller GMBH & Co.KG als Hersteller bei der zentralen Stelle Verpackungsregister erfolgte unter der Registrierungsnummer: DE5563281543980

 

Wissen, was gut ist!

Teil 2: Qualitäts-Check bei den Schälgurken



In einer neuen Serie widmen wir uns dem Thema Qualität bei SpreewaldMüller. Lesen Sie, was wir tun, damit nur beste Ware den Weg auf Ihren Tisch findet – und werfen Sie einen spannenden Blick hinter die Kulissen.
Senfgurkenprodukte zählen zu den beliebtesten Sorten von SpreewaldMüller. Da ist nicht nur der ausgewogenen Mischung aus heimischen Kräutern zu verdanken, die ihr das ganz besondere Aroma verleihen, sondern auch ihrer Knackigkeit. Und die wiederum steht und fällt mit der Qualität des Ausgangsproduktes. Wir beziehen unsere Schälgurken ausschließlich von Spreewälder Landwirten, die sie speziell für uns anbauen. Wenn sie bei uns ankommen, sind sie bereits geschält sowie halbiert oder geviertelt.
Bevor sie jedoch weiterverarbeitet werden, wird jede einzelne Gurke geprüft und einer gründlichen Qualitätskontrolle unterzogen. Dabei entfernen unsere Mitarbeiter in aufwendiger Handarbeit braun verfärbte Schadstellen und Schalenreste, sowie Reste des Kerngehäuses. Auch wenn Maschinen unsere Arbeit in vieler Hinsicht erleichtert haben, können sie zwei Dinge nicht ersetzen: die Erfahrung und den geschulten Blick unserer Qualitätskontrolle. Sie erkennen selbst kaum sichtbare schadhafte Stellen, die das Endprodukt später weich werden lassen. Abschließend werden die Schälgurken vor der Weiterverarbeitung noch in Stücke von passender Größe zerschnitten.

 

Spreewaldkrimi:

Die Zeit der Wölfe



Bild: ZDF/Arnim Thomaß

Die bereits 11 Filme umfassende Reihe der beliebten Spreewaldkrimis ist um ein weiteres Fernsehereignis gewachsen. Diesmal dreht sich alles um ein Thema, das sicher auch viele von Ihnen schon kontrovers diskutiert haben: die Rückkehr der Wölfe – die in diesem Fall jedoch eher symbolische Bedeutung haben. Darüber hinaus geht es um streitende Forstarbeiter, eine Rockergang und einen einzelgängerischen Kommissar. All das spielt sich in einer Landschaft ab, die zuweilen an ein brandenburgisches Twin Peaks erinnert. Wir haben Ihre Neugier geweckt? Wenn Sie auf den unten stehenden Link klicken, landen Sie direkt in der ZDF Mediathek und können sich den Film ganz in Ruhe ansehen.


Spreewaldkrimi ansehen...

 

Rezept:

Gurken-Relish fürs
Grillfest



Zutatenliste:
- 250 g Salatgurke,
- 1 Zwiebel, 20 g Ingwer,
- ½ TL gem. Kurkuma,
- 2 TL Senfsamen,
- 75 ml Apfelessig,
- 50 g Zucker, Salz,
- 1 TL Mehl, 2 Zweige Dill

Mischen Sie gewürfelte Gurke, Zwiebel und Ingwer in einer Schüssel mit Kurkuma, Senfsamen und Salz. Nachdem die Mischung 1 h ziehen konnte, gießen Sie diese in ein Sieb ab und fangen die Flüssigkeit auf. Parallel kochen Sie Essig mit Zucker und Mehl in einem Topf auf, lassen es ca. 2 min einkochen und geben die Gurkenflüssigkeit dazu. Nach kurzem Aufkochen fügen Sie nun auch die Gurkenmischung hinzu und lassen alles zugedeckt bei schwacher Hitze ca. 10 Min. köcheln. Jetzt nur noch vom Herd nehmen, den Dill unterrühren, in ein sauberes Twist-off-Glas füllen und abkühlen lassen.
Das Gurken-Relish passt gut zu Burgern, gegrilltem Fisch oder Kartoffelsalat. Guten Appetit!

 


Gemeinsam durch die schweren Zeiten:

Corona-Maßnahmen im Betrieb

Das Jahr 2020 stellt jeden von uns vor große Herausforderungen, privat wie auch beruflich – ob im Arbeitsalltag, bei der Kinderbetreuung oder in der Freizeit. Auch das Team von SpreewaldMüller ist wegen der Corona-Pandemie mit neuen Themen konfrontiert. Vieles ist komplizierter geworden und dauert länger. Aber wir haben die Herausforderung längst angenommen und uns auf die neuen Rahmenbedingungen eingestellt.
Einen Vorteil gegenüber vielen anderen Unternehmen hatten wir: Das Thema Hygiene steht bei uns schon lange ganz oben auf der Tagesordnung. Im Rahmen unserer Zertifizierung nach DIN EN ISO 22000 hatten wir bereits ein allgemeines Hygienekonzept erarbeitet, das u. a. den regelmäßigen Gebrauch von Handdesinfektionsmitteln und Flächendesinfektionsmitteln vorschreibt. Dieses Konzept haben wir um neue Auflagen sowie Schutzmaßnahmen ergänzt und an die neuen Rahmenbedingungen angepasst. Bis die Gefahr gebannt ist, tragen alle Mitarbeiter Plastikvisiere und Mundschutz – auch weil nicht alle Schritte im Produktionsablauf das Einhalten des Mindestabstandes erlauben. Um eine unnötige Gruppenbildung in den Sozialräumen zu vermeiden, setzen wir auf einen gestaffelten Arbeitsbeginn und unterschiedliche Pausenzeiten.
Als Familienbetrieb, für den das intensive Miteinander und die Nähe zum Kunden seit jeher eine wichtige Rolle spielte, fällt uns die Umgewöhnung bis heute schwer. Und wir sind uns bewusst, dass es Ihnen genauso geht. Umso mehr bedanken wir uns dafür, dass Sie sich so diszipliniert an die neuen Hygieneregelungen halten. Sie tragen damit zum Schutz des Betriebs und seiner Mitarbeiter bei – und auch dazu, dass wir hoffentlich bald wieder zur Normalität zurückkehren können.

 

Etiketten im Wandel der Zeit:

2008 - 2014

Unser Unternehmen hat etwas, das man nirgends kaufen kann: eine lange und spannende Geschichte. In unserer Etikettenhistorie erinnern wir uns daran, wo wir herkommen – denn die unscheinbaren bunten Labels erzählen viel über die großen und kleinen Umbrüche aus fünf Jahrzehnten.

Nach einer langen Zeit der Kontinuität wurde 2011 eine neue Etikettenserie für das 720-ml- und 370-ml-Glassortiment eingeführt. Obwohl damit eine punktuelle Modernisierung des Designs gelang, wurde auch deutlich, dass dem Markenauftritt von SpreewaldMüller eine klare Linie abhandengekommen war. Das gab den Anstoß für die Erarbeitung eines neuen Auftrittes. Von diesem wird im abschließenden Teil unserer kleinen Zeitreise die Rede sein.
Einer weiterer wichtiger Trend der letzten 15 Jahre Jahr war die Differenzierung des Angebots in zwei Richtungen: Zum einen wuchs mit der Zahl kleinerer Haushalte der Bedarf nach kleineren, dafür aber hochwertig verpackten Einheiten. Deshalb gibt es Bestseller wie die „Spreewald-Biene“ seit 2008 auch im 435-ml-Glas. Damit sie im Handel gut wahrgenommen werden und um den Manufaktur-Charakter zu betonen, wurden die Gläser mit einem traditionellen Etiketten-Anhänger ausgestattet. Bis heute erkennt man sieben unserer beliebtesten Spezialitäten schon auf den ersten Blick an diesem Anhänger.
Der zweite Trend war die wachsende Nachfrage nach Rohkonserven im 1-Liter-Eimer. Hier investierten wir in eine neue Abfüllanlage für die kleinen Eimer. Aber auch andere Maschinen und Anlagen wurden modernisiert bzw. neu angeschafft, u. a. Kippgeräte für Saure Gurken und Senfgurken, Schneidemaschinen, Verpackungsmaschinen sowie andere Geräte, die für mehr Effizienz sorgen und Arbeitsschritte erleichtern.


Geschmack bewiesen – Süddeutsche Zeitung kürt SpreewaldMüller zum Testsieger!

Gewürzgurken sind nichts für Feinschmecker? Weit gefehlt! Stephan Hentschel, der vom Gault Millau ausgezeichnete Küchenchef des Berliner Vegetarierrestaurants Cookies Cream, hat für die Süddeutsche Zeitung sechs Sorten Original Spreewaldgurken getestet. Sein Fazit: Die Gurken von SpreewaldMüller sind die besten. Sie überzeugen mit ihrem naturbelassenen Charakter und einer ausgewogenen Gewürzmischung, die charakteristisch, aber nicht zu dominant ist. Wir freuen uns riesig über diese Anerkennung!

Lesen Sie den kompletten Artikel:

http://www.sueddeutsche.de/stil/test-saurer-segen-1.2670366