Unsere Firma ist für Abholer wochentags von 7.00 bis 16.00 Uhr geöffnet.

  • Firma

Mach’s gut, Achim!



Als Achim Mentzel am 3. Januar dieses Jahres überraschend verstarb, war in den Zeitungen oft vom Verlust eines „großartigen Entertainers“ zu lesen. Keine Frage, das war er – eine echte, authentische Stimmungskanone. Ein Original, das mit seiner positiven Energie und seiner guten Laune jeden Saal zum Kochen brachte. Auch wir von SpreewaldMüller waren große Fans von Achim. Und was uns bis heute stolz macht: Er war auch ein großer Fan unserer Spezialitäten. Seit wir im Jahr 2011 eine erste gemeinsame Kampagne umgesetzt hatten, war Achim Mentzel das Gesicht von SpreewaldMüller und ließ keine Gelegenheit aus, dem Publikum seine heißgeliebten Spezialitäten ans Herz zu legen: bei Konzerten, bei Fernsehaufzeichnungen oder auch bei Aktionen vor Ort. Wie viele andere Unternehmer der Region haben wir ihm, dem immer gut gelaunten Botschafter des Spreewalds, viel zu verdanken. Und natürlich, und noch viel schmerzlicher, werden wir ihn als Freund des Hauses vermissen. Mach’s gut Achim! Wir werden uns an Dich erinnern, wenn irgendwo die Kuh fliegt, wie in einem Deiner größten Hits.

Im Video: Achim, seine Heimat und die Gurken von SpreewaldMüller




Es war uns ein Fest!




Mit einem großen Festumzug am 27. Juni erreichten die Feierlichkeiten zum 700-jährigen Stadtjubiläum von Lübbenau ihren Höhepunkt. Mittendrin: der selbstgestaltete Themenwagen von SpreewaldMüller. Gemeinsam mit Mitarbeitern, Freunden und den Kollegen von der Firma Krügermann wurde der Wagen mit viel Liebe zum Detail geschmückt und bestückt. Ihrem Engagement ist es zu verdanken, dass die »Stadt der Gurken« bei dem Zug durch die von Tausenden Besuchern gesäumten Straßen einen guten Eindruck hinterließ. Na dann: auf die nächsten 700, Lübbenau!

Geschmack bewiesen – Süddeutsche Zeitung kürt SpreewaldMüller zum Testsieger!

Gewürzgurken sind nichts für Feinschmecker? Weit gefehlt! Stephan Hentschel, der vom Gault Millau ausgezeichnete Küchenchef des Berliner Vegetarierrestaurants Cookies Cream, hat für die Süddeutsche Zeitung sechs Sorten Original Spreewaldgurken getestet. Sein Fazit: Die Gurken von SpreewaldMüller sind die besten. Sie überzeugen mit ihrem naturbelassenen Charakter und einer ausgewogenen Gewürzmischung, die charakteristisch, aber nicht zu dominant ist. Wir freuen uns riesig über diese Anerkennung!

Lesen Sie den kompletten Artikel:

http://www.sueddeutsche.de/stil/test-saurer-segen-1.2670366


Wir stehen auf Kraut!

Bei der Herstellung unserer Produkte geschieht bis heute vieles in Handarbeit. Manchmal ist aber auch Fußarbeit gefragt: Als eines von wenigen Spreewälder Unternehmen setzen wir bei der Herstellung unseres beliebten Sauerkrauts noch auf eine traditionelle Methode, die auch aus der Weinherstellung bekannt ist: das Stampfen. Die geschnittenen Weißkohlköpfe werden zu diesem Zweck in riesige Behälter gefüllt und unter Zugabe von Salz und Kümmelextrakt festgetreten. Nach sechs bis acht Wochen kann das fertige Sauerkraut dann in Eimer abgefüllt werden. Dass wir an dieser Methode festhalten, hat jedoch nichts mit Nostalgie zu tun – sie liefert einfach hervorragende Ergebnisse. Schmecken Sie den Unterschied!


Backkartoffel mit Gurkenquark

Backofen auf 200 Grad vorheizen. Kartoffeln gründlich in kaltem Wasser waschen und bürsten. 4 Bogen Alufolie in der Mitte leicht mit Öl bestreichen und die Kartoffeln jeweils in eine Folie wickeln. Auf einem Backblech in den vorgeheizten Backofen schieben und 50–60 Minuten weich garen. In der Zwischenzeit den Quark mit 2–3 EL Milch oder Sahne glatt rühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und die gehackten Kräuter unterrühren. Kartoffeln aus der Folie wickeln, mit einer Gabel aufbrechen und die Quarkcreme auf die Kartoffeln geben. Mit frischen Kräutern, Gurkenscheiben,Blüten, Salz und Pfeffer aus der Mühle garniert servieren.

Zutaten für 4 Personen:
- 4 große mehlig kochende Kartoffeln
- 250 g Quark + etwas Milch oder Sahne zum Glattrühren
- Pflanzenöl, Pfeffer, Salz
- 1 Bund gemischte Kräuter
- Gurken und Schnittlauchblüten als Garnitur